Testbestellungen bei Vistaprint

Posted by Bassascha 4 Kommentare

Hier und da bestelle ich mal Dinge aus dem Bereich der Fotografie, damit ich meine Meinung dazu äußern kann. In der Regel handelt es sich dabei um Ausrüstungsgegenstände, die ich für nützlich halte oder um Dinge die im Fotografen-Alltag einfach nicht fehlen sollten.

Weil ich regelmäßig Bilder drucken lasse und auch weil ich der Meinung bin dass das Drucken von Bildern auf T-Shirts, Tassen und ähnlichen Produkten sinnvoll sein kann, sei es zu Werbezwecken oder aber als Foto-Geschenke, habe ich bei der Druckerei Vistaprint unterschiedliche Testbestellungen durchgeführt.

In der ersten Bestellung, habe ich ein T-Shirt mit dem Aufdruck „I Love Photoshop“ erstellen lassen.

Dabei handelte es sich um eine Vorlage von Vistaprint selbst.

Als das T-Shirt ankam war die Freude darüber eher verhalten, denn die Qualität des Drucks war bescheiden und auch das Shirt selbst macht nicht gerade einen hochwertigen Eindruck.

Angaben zur Art des Drucks findet man auf der Webseite nicht und wenn dann konnte ich das nicht finden, obwohl ich länger danach gesucht habe. So wie das Shirt aussieht, wurde hier aber im Direkt-Druck-Verfahren gearbeitet.

Die Farbe wirkt nur öberflächlich aufgetragen und nicht gerade gut deckend.

Optisch macht das ungetragene, neue T-Shirt den Eindruck, als habe es schon einige Waschgänge hinter sich. Die Farben wirken blass und ausgewaschen.

So ein T-Shirt kostet zwar nur 11,29 Euro, aber dazu kommen auch noch die Versandkosten, die wie ich finde, extrem unübersichtlich gestaltet sind und mit 7,62 Euro bei 14 Tagen Lieferzeit auch gerade noch im Rahmen sind. Soll es allerdings schneller gehen, so kann man auch schon mal 23,79 Euro für eine Express-Lieferung zahlen. Das halte ich für etwas überzogen.

Will man ein eigenes Motiv hochladen, was ja in den meisten Fällen eher gewünscht ist, sind ebenfalls Mehrkosten fällig.

Da ich ein optimistischer und gutgläubiger Mensch bin, habe ich versucht der Druckerei eine neue Chance zu geben und habe in der zweiten Bestellung eine iPhone-Hülle und einen Spiral-Block bedrucken lassen.

Dieses Mal habe ich bei beiden Drucksachen mein eigenes Motiv hochgeladen. Ich habe ein Bild gewählt, dass ich schon auf vielen Medien drucken lassen habe. Es gibt im Bild weder reines Weiß noch zu satte Farben, die im CMYK-Farbraum nicht druckbar wären und so habe ich es als sRGB-Jpeg-Datei hochgeladen.

Warum? Weil viele sich mit Farbräumen, Druckprozessen und allem was dazu gehört nicht auskennen. Das sollte eine Druckerei, die in erster Linie nicht den professionellen Anwender anzusprechen versucht, nicht nur wissen, sondern gerade deswegen gut mit solchen Dateien klar kommen.

Wieder 14 Tage Lieferzeit, weil ich jedoch über einen Auftragswert von 15,00 Euro gekommen bin (das war eine Art Rabatt-Aktion), sind die Versandkosten bei der Standard-Lieferzeit entfallen.

Als ich dann endlich den Luftpolsterbrief erhalten habe, war die Enttäuschung groß.

Der Block war zwar sehr zufriedenstellend. Der Druck scharf und ohne Farbstiche. Bei einem Preis von 11,89 Euro auch nicht zu teuer. Hier gibt es also nichts zu meckern.

Aber bei der iPhone-Hülle traf mich der Schlag.

Das gleiche Bild auf einem anderen Medium weißt über das gesamte Motiv hin einen nicht vertretbaren CYAN-Stich auf. Das Bild wirkt zudem sehr pixelig und unscharf. Zu allem Übel ist eine deutliche Streifenbildung im Druck erkennbar.

Wenn man bedenkt, dass so eine Hülle mit 17,99 Euro in Rechnung gestellt wird, finde ich das grausig. Der Preis wäre zwar in Ordnung für eine individuelle Smartphone-Hülle, aber dann doch bitte auch in einer entsprechenden Druckqualität.

Weil ich auch mit der zweiten Bestellung nicht vollständig zufrieden war, habe ich also den Support kontaktiert und war überrascht, wie schnell man sich der Sache angenommen hat.

Alles in allem war der Service bemüht, eine Lösung zu finden. Leider war die Person aber keineswegs vom Fach und musste ständig intern nachfragen.

Das war eher wie stille Post, bei der auf dem Weg doch so einige Wörter bzw. Infos verdreht werden.

Man sagte zum Beispiel, dass alles auf Monitoren immer etwas anders aussieht. Fachlicher wurde es dann aber nicht. Als ich daraufhin erwiderte dass ich mit einem hardware-kalibriertem Monitor arbeite und es bei dem Block ja auch geklappt habe, kam die Antwort, dass es am RGB-Farbraum liegt.

Auf die Streifenbildung und den pixeligen Druck ist man erst gar nicht eingegangen.

Zu guter Letzt gab es keine Antwort, die der Lösung dienlich gewesen wäre, außer dass man mir eine Gutschrift angeboten hat, nach dem ich deutlich erwähnt habe, dass es sich bei den Bestellungen um unangekündigte Tests für meinen Blog handelt.

Die kann Vistaprint aber nur zu gerne behalten, denn wenn von drei Produkten nur eines in Ordnung ist, ist mir das Risiko letztlich doch zu groß, wieder ein miserables Druckerzeugnis zu erhalten.

Eine Empfehlung für Vistaprint kann und will ich demnach hiermit nicht ausprechen.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ist das vielleicht nur ein „Einzelfall“ bei mir?

Sonnige Grüße
Euer (Bas)Sascha

Kommentare zu "Testbestellungen bei Vistaprint"

  • 1 Herbert 5. Februar 2015 14:34Uhr

    Schade, dass du diese Erfahrung machen musstest, aber ich denke, dass die unzähligen Flyer, Gutscheine und Rabattaktionen sich auch zwangsläufig auf die Qualität auswirken müssen, denn normalerweise hat niemand etwas zu verschenken.

    Mich würde natürlich jetzt einmal ein Vergleichsbild interessieren, wo das Motiv korrekt dargestellt wird und so aussieht, wie es sein soll 😉

    Viele Grüße!

  • 2 Isabelle 8. Februar 2015 17:33Uhr

    Es ist natürlich fast klar, bei der Werbung, die die online machen, dass man für das wenige Geld nicht ene Super Qualität bekommen kann, aber…man kann ja auch nochmal bestellen und schauen, ob es dann besser aussieht.

  • 3 Sebastian 24. Juni 2015 10:21Uhr

    Ich selbst habe auch schon bei Vistaprint bestellt und kann mich nicht beklagen, alles kam wie du schon schreibst nach ca. 14 Tagen Lieferzeit. Der Druck war gut.
    Schade dass die von Vistaprint nicht auf deine Reklamation eingegangen sind 🙁

  • 4 Pasqual 19. Dezember 2015 11:09Uhr

    Ich habe einmal bei Vistaprint bestellt und war sehr zufrieden. Bei mir war es jedoch keine Handyhülle. Ich kann dich da schon verstehen das du verärgert bist.

Hinterlasse einen Kommentar