Scott Kelby’s Fotorezepte

Posted by Bassascha 1 Kommentar
Scott Kelb's Fotorezepte als APP

Rezension zur APP „Scott Kelbys Fotorezepte“

Scott Kelby… Ein Name der wohl jedem Fotografen ein Begriff ist. Das liegt wohl auch daran, dass er der meistgelesene Autor von Fotografie- und Computerfachbüchern ist.

Ich selbst besitze diverse Bücher von Ihm und schaue bei der Suche nach neuer Fachlektüre immer erst, ob es nicht ein Buch oder ein Video-Training von Ihm zu dem Thema über welches ich mich weiterbilden will gibt.

Die Bücher „digitale Fotografie“ von Ihm sind wohl die besten Bücher im Bereich der Fotografie, dessen Zeilen mir je unter die Augen gekommen sind. Durch diese Bücher kam mir der Titel „Fotorezepte“ auch schon sehr vertraut vor!

Da ich auch das Buch „iPhone 4 – das Buch“ von Ihm gelesen habe und weiß welche Möglichkeiten mir mit diesem Alleskönner zur Verfügung stehen habe ich im APP-Store nach neuen, interessanten APPs gesucht und bin auf die APP Scott Kelbys Fotorezepte gestoßen.

Ein kurzer Blick in die Beschreibung der APP und schon ging es an den Download. Wer mal ein Buch von Scott Kelby gelesen hat, der weiß mit wie viel Witz er sein Wissen an den Leser weiter gibt! Genau so, könnt Ihr euch diese APP vorstellen.

Es gab so einige stellen in den Clips, an denen ich gezwungen war zurück zu spulen, weil ich lachen musste!

In insgesamt 16 Videos widmet sich Scott Kelby den verschiedenen Bereichen der Fotografie. Von Gegenlichtportraits über die Lebensmittelmittelfotografie bis hin zu perfekt ausgeleuchteten Aufnahmen mit einer Studio-Blitzanlage, werden alle mir bekannten Bereiche der Fotografie erklärt. Panoramafotografie und Makrofotografie und viele mehr dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Dass man mit einem großen Portemonnaie alles notwendige Zubehör für die Bereiche der Fotografie, die einen interessieren kaufen kann ist sicher jedem klar, aber Scott zeigt Wege auf, wie es auch mit den einfachsten Mitteln zu gelungenen Aufnahmen kommt, schließlich entscheidet nicht nur das Equipment darüber wie gut ein Foto wird, sondern wie gut man vorhandene Mittel einzusetzen weiß.

Notfalls kann man sich über das Telefon schnell noch mal das Video ansehen und hat sein Wissen schnell wieder aufgefrischt.

Ich verfüge als Studiofotograf schon über eine gewisse Erfahrung am Set und kenne mich mit den Techniken und dem erforderlichen Equipment das zum Einsatz kommt recht gut aus. Dennoch hat mir diese APP in einigen Punkten noch so manchen AHA-Effekt verschafft und ich bin erstaunt, wie einfach selbst die kompliziertesten Fotografie-Techniken erklärt werden. Wäre diese APP (und das iPhone) ein paar Jahre früher erschienen, wären mit Sicherheit gerade in der Anfangsphase wesentlich mehr gute Bilder gelungen als durch das Erproben und lernen am Set und mir wären nicht geringe Kosten für unnützes Equipment erspart geblieben.

Die Kerninformationen der einzelnen Videos findet man immer in der Startvorschau des Videos, um auch am Set schnell die wichtigsten Informationen zu jedem Aufnahmebereich zur Hand zu haben.

Fazit:

Scott Kelby's Fotorezepte

Die Fotorezepte aus Scott Kelbys Büchern über digitale Fotografie waren immer die besonderen Bonbons zum Abschluss. Diese alle als Videos auf einer APP vereint sind ein Segen Wenn man als gerade als Anfänger noch gar keine Ahnung hat von Lichtsetups, ist diese APP fast schon Pflichtprogramm. Das tollste aber ist, man kann mit dieser APP überall lernen. Ob im Zug, im Wartezimmer beim Arzt oder in der Badewanne… Solang die Akkus voll sind, ist dem Lernspaß nahezu keine Grenze gesetzt.

Alternativ dazu gibt es die APP auch als DVD, für alle die kein APP-fähiges Handy haben!

Kommentare zu "Scott Kelby’s Fotorezepte"

  • 1 TRAUtvetter MArco (Trauma) 30. Januar 2011 10:37Uhr

    Hallo Sascha,

    so da will ich das Kind mal einweihen. 🙂

    toller Tipp mit dem APP bzw. für mich als DVD.
    Werde sie mir auf jeden Fall mal genauer ansehen, bin mir sicher auch ich lern da bestimmt noch ne ganze Menge.

    MfG Marco

Hinterlasse einen Kommentar