Porträt-Retusche-Tricks für Photoshop

Posted by Bassascha 2 Kommentare
Scott Kelby - Porträt-Retusche-Tricks

Scott Kelby war wieder fleißig und hat ein neues Buch auf dem Markt, welches ich mir schon im August vorbestellt habe, weil ich ein Fan seiner Bücher und seiner Art zu Schreiben bin.

Natürlich macht es für mich keinen Sinn, mir jedes Buch von Scott Kelby zuzulegen, denn ich lese grundsätzlich nur das, was mich interessiert. Das Buch „Porträt-Retusche-Tricks für Photoshop“ fällt ziemlich genau in mein Interessengebiet, da ich mich als Fotograf im Bereich Beauty- und Fashionfotografie nicht selten mit dem Thema Beauty-Retusche auseinander setzen muss.

Mit großem Interesse habe ich die vielen Tipps und Tricks im Bereich der Portrait-Retusche gelesen. Zwar war mir Großteil der Techniken bereits bekannt und einige Verfahren lassen sich auch mit Einstellungsebenen statt mit Ebenenkopien umsetzen, aber es waren auch ein paar Tricks dabei, die meinen Workflow in der Portrait-Retusche beschleunigen können.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Aufteilung in Hauptbereiche, in denen die Retusche durchgeführt wird. Von Augen über Haut zu Haaren, sind alle Bereiche vertreten, die bei der digitalen Kosmetik in Frage kommen können.

Außerdem lässt Scott Kelby kaum eine Technik aus um zum gewünschten Ergebnis zu kommen und verliert auch über eventuelle Nachteile dieser Methode ein paar Worte.

Wem Begriffe wie „Verflüssigen“ oder „umgekehrter Hochpass“ wie böhmische Dörfer vorkommen, dem wird mit diesem Buch das Wissen vermittelt, das einen zu einem besseren Retuscheur in der People-Fotografie werden lässt.

Weil hinsichtlich des Lernerfolgs, das Lesen allein zwar schon recht hilfreich ist, das praktische Anwenden der Techniken jedoch wesentlich effizienter ist, stellt Scott Kelby – wie in eigentlich allen seinen Büchern zum Thema Bildbearbeitung – alle Bilder die im Buch bearbeitet werden, als Download zur Verfügung, so dass man alle Schritte während des Lesens durchführen kann.

Auch wenn sich das Buch laut Verlag eher an Fortgeschrittene richtet, bin ich der Meinung, dass auch Einsteiger der Software Adobe Photoshop gut mit dem Buch arbeiten können. Kenntnisse über die Werkzeuge und die Ebenenpalette, sollten jedoch schon vorhanden sein.

Der Rest ist leicht nachzuvollziehen und aufgrund der humorvollen Art und Weise, wie Scott Kelby seine Bücher schreibt, kommt auch der Spaß beim Lesen eindeutig nicht zu kurz.

Fazit:

Ein Buch von Scott Kelby ist nahezu ein Garant für ein gutes Buch, in dem man immer genau das zu erwarten hat, was der Buchtitel verspricht.

Beim Buch „Porträt-Retusche-Tricks“ geht es um nichts anderes als das was der Name vermuten lässt.

50 Praxisworkshops behandeln 50 unterschiedliche Methoden, die in der Porträt-Retusche vorkommen (können) und nichts anderes. Wenn man alle 50 Workshops einmal ausprobiert hat, weiß man im Anschluss, wo man bei der Retusche ansetzen muss und wie man schnellstmöglich zum bestmöglichen Ergebnis kommt.

Porträt-Retusche-Tricks von Scott Kelby

ISBN: 978-3-8273-3082-6

Kommentare zu "Porträt-Retusche-Tricks für Photoshop"

Hinterlasse einen Kommentar