Glorreiche 7 für Photoshop

Posted by Bassascha 2 Kommentare
Scott Kelby - Glorreichen 7 für Photoshop

Mit 21 * 7 Schritte sind nötig! Aus flau mach Wow!

von Scott Kelby

„Ich habe einige Bücher von Scott Kelby gelesen und daher sind mir auch die „Glorreichen 7“ ein Begriff, mit dem ich etwas anfangen kann, schließlich gab es auch im Buch „Lightroom 3 für digitale Fotografie“ bereits ein Kapitel, das sich den glorreichen 7 widmet.

Das Buch die „Glorreichen 7 für Photoshop“ darf da natürlich nicht in meinem Bücherregal fehlen!“

Typisch für Bücher von Scott Kelby, wird im Vorwort in einem Frage-Antwort-Kapitel erklärt, was das Buch vermittelt und wie es aufgebaut ist. Auf eher humorvolle statt sachlicher Art, findet man hier die notwendigen Infos, wo man sich das Bildmaterial, welches im Buch verwendet wird, herunterladen kann und dass jedes Kapitel für sich einzeln durchgearbeitet werden kann.

Schon beim ersten Kapitel folgte dann jedoch ein Schock!!!

Wo sind die Kapiteleinleitungen???

Wo ist die Seite, die den Leser mit lustigen Kurzgeschichten belohnt, dass er wieder ein Kapitel abgeschlossen hat und das Nächste nun folgt.

Die fehlenden Kapiteleinleitungen sind wohl ein klares Indiz dafür, dass das Buch nur über ein Kapitel verfügt. Ein Kapitel, das in 21 Lektionen aufgeteilt ist.

21 Bilder aus den unterschiedlichsten Kategorien und 7 Schritte in der Bildbearbeitung sorgen dafür, dass man mit Adobe Photoshop aus relativ schwachen Bildern schnell und einfach was Feines zaubern kann.

21 Wiederholungen sorgen dafür, dass sich die einzelnen Schritte (auch wenn Scott nicht immer alle verwendet) ins Gedächtnis einbrennen. Nach 21 Wiederholungen muss man bei den darauf folgenden Bildern nicht mehr groß denken, welche Schritte notwendig sind. Das man sich zum Arbeiten mit dem Buch die Bilder von der Seite herunterladen kann, ist praktisch um die einzelnen Schritte leichter nachvollziehen zu können.

„Ein Test mit Bildern aus dem eigenen Stock, die nicht ganz so gelungen wirkten, hat gezeigt, dass tatsächlich nicht mehr als die „Glorreichen 7“ von Nöten sind, um den Bildern das gewisse Etwas zu verleihen.“

Was ich etwas bedauerlich finde ist, dass sich das Buch laut Buchrücken an Fortgeschrittene richtet, jedoch recht häufig die verschiedenen Ebenen der einzelnen Bearbeitungsschritte auf die Hintergrundebene reduziert werden. Diesen Schritt, gehe ich maximal, wenn ich mit dem Bild komplett zufrieden bin und die Bearbeitung abgeschlossen ist. Auch denke ich, dass das Buch eher in die Kategorie „Einsteiger“ passen würde, weil auch viele Basis-Techniken sehr detailliert beschrieben werden, die einem fortgeschrittenem Photoshop-Anwender bekannt sein müssten.

Fazit:

Wieder ein nahezu typisches Scott Kelby Buch (abgesehen von den fehlenden Kapiteleinleitungen), dass zum Mitmachen und nachahmen animiert. Die Praxisnähe und die humorvolle Herangehensweise, wie Scott sein Wissen an den Leser vermittelt, trägt dazu bei, dass sich mittlerweile einige Bücher von Ihm einen Platz in meinem Bücherregal gefunden haben.

Wenn man in 21 Lektionen immer und immer wieder die gleichen Arbeitsschritte auf die unterschiedlichsten Bilder anwendet, hat man wohl verstanden, worum es geht und es hat sich spätestens dann ins Gedächtnis eingebrannt. Der Spickzettel am Ende des Buches trägt dazu bei, dass man auch nach längerer Photoshop-Pause schnell wieder in den Workflow der glorreichen 7 von Scott Kelby hinein findet.

Scott Kelby - Glorreichen 7 für Photoshop

ISBN: ISBN: 978-3-8273-3069-7

Kommentare zu "Glorreiche 7 für Photoshop"

Hinterlasse einen Kommentar