Buch: Kreative Modelfotografie

Posted by Bassascha 0 Kommentare

von Jamari Lior

Kreative Modelfotografie  von Jamari Lior

Nach langer, langer Zeit, habe ich mal wieder ein Buch über Fotografie gelesen. Das Buch „Kreative Modelfotografie“ von Jamari Lior, konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen, gehört aus meiner Sicht die inszenierte Modelfotografie doch zu den Königsdisziplinen und da ist Jamari dann wohl auch eine Königin im deutschsprachigen Raum.

Das Buch, dass auf den ersten Blick vermuten lässt, dass es die Inszenierung von Modellen für kreative Ergebnisse behandelt und erklärt, trägt den Untertitel „Originelle Low-Budget-Lösungen für drinnen und draußen“ und das nicht zu unrecht.

Jamari beschreibt in diesem Buch nämlich nicht, was wie wann zu tun ist, damit man einen Bildlook oder ein bestimmtes Ergebnis erreicht, schließlich hat Sie dazu schon die Bücher „Inszenierte Peoplefotografie“ und „Besondere Techniken in der Modelfotografie“ verfasst.

Inhaltsverzeichnis-Buch-Jamari-Lior-kreative-Modelfotografie

Dieses Buch umfasst alle Themengebiete, die es zu beachten gilt, damit überhaupt ein Shooting umgesetzt werden kann. Dabei behandeln die ersten 5 Kapitel die wichtigsten Themen in sinnvoller Reihenfolge, die Modelauswahl, die notwendige Technik, Kostüme und Make-up, sinnvolle Requisiten und natürlich auch die Locations in denen fotografiert werden soll.

Interessant finde ich dabei aber die Herangehensweise, wie Jamari die Themengebiete behandelt.

So geht es im ersten Kapitel nicht nur darum, welche Typen in der Modelfotografie vorkommen und wie diese zu unterscheiden sind, sondern auch wo man diese Modelle antreffen kann und wie man diese kostengünstig, oder gar vollkommen kostenfrei, für ein Fotoshooting gewinnen kann.

Auch das zweite Kapitel zeigt deutlich, dass es nicht immer eine Brise-Blitzanlage sein muss, sondern auch Kerzen, Taschenlampen, Baustrahler und Ähnliches Ihren Reiz haben und zu besonderen Ergebnissen führen können. Welche Vor und Nachteile welches Equipment haben kann, wird ebenso ausführlich behandelt. Auch besondere Techniken im Umgang mit der Technik, beispielsweise der Langzeit- oder Mehrfachbelichtung oder die doppelte RAW-Konvertierung, werden in diesem Kapitel erklärt.

Ist die Modelfrage und das verfügbare Equipment geklärt, geht es lediglich darum, das Model perfekt in Szene zu setzen. Dies lässt sich am ehesten mit spannenden Outfits und passendem Make-up realisieren. Wie man kostengünstig, oder oftmals sogar vollkommen kostenfrei an spannende Kostüme gelangt, wann sich eine eigene Anschaffung lohnt und wie man ein Kostüm – sei es mit Photoshop oder der Variation von Accessoires – mehrfach einsetzen kann, ohne dass es auffällt, wird dabei sehr ausführlich beschrieben. Auch die Visagistik – vom Basis-Make-up bis hin zu aufwendigen Bodypaintings, werden umfassend erklärt.

Rezension-Jamari-Lior-kreative-Modelfotografie-Location

Kreative Modelfotografie lebt von ausdrucksstarken Modellen und besonderen Kostümen. Richtig rund wird ein Bild aber erst dann, wenn Requisiten, passend zur Bildidee zum Einsatz kommen. Von Schirmchen, über Sitzmöbel, bis hin zu Rauchbomben, lässt Jamari nichts unerwähnt, um eine perfekte Bildinszenierung zu schaffen. Wie man passende Requisiten unterscheidet und findet, welche es lohnt anzuschaffen und wie man diese im Bedarfsfall für den eigenen Requisitenfundus kostengünstig erstehen kann, ist der Schwerpunkt des vierten Kapitels.

In Kapitel fünf widmet sich Jamari der Locationfrage. Ob Outdoor, im heimischen Wohnzimmer, im Mietstudio, in Hotelzimmern, oder in Lost-Places. Es gibt eigentlich keinen Ort, in dem es sich nicht fotografieren lässt. Wann welche Location Sinn macht, worauf es zu achten gilt, welche rechtlichen Fragen zu klären sind und wie man – gerade wenn es nicht das eigene Fotostudio sein soll, kostengünstig an interessante Locations gerät, wird auf etwa 80 Seiten des Buches detailliert beschrieben.

Rezension-Jamari-Lior-kreative-Modelfotografie-kapitel-6

Das Vorletzte Kapitel widmet sich dann eher dem Thema, wie sich mit geringem finanziellem Aufwand besondere Bildlooks erzeugen lassen. Auch wenn Jamari zu diesem Themenschwerpunkt ein eigenes Buch verfasst hat, bin ich der Meinung, dass dieses Thema keineswegs fehlplatziert ist, schließlich ist es der endgültige Bildlook, der ein Bild perfektioniert. Ob Bokeh, Flairs, Vignetten oder Lichtmalerei – vieles lässt sich schon bei der Fotografie umsetzen, ohne dass es einer intensiven Bildbearbeitung bedarf. Wie sich welcher Effekt, mit welchem Hilfsmittel erzielen lässt und unter welchen Voraussetzungen man dann doch zur Bildbearbeitung schreiten sollte, erklärt Jamari, ehe es an das letzte Kapitel geht.

Was ist, wenn mit die Ideen ausgehen? Wie finde ich Inspirationen? Was kann mich motivieren, neues auszuprobieren? Das letzte Kapitel widmet sich dem kreativen Loch, in dem sich jeder Fotograf irgendwann mal findet und zeigt auf, wie man sich wieder neu motivieren kann, um spannende, kreative Modelinszenierungen umzusetzen.

Passend zu den einzelnen Themen ist das Buch gespickt mit unzähligen Bildern, die für sich genommen, schon Anreiz genug sind, sich das Buch mal genauer anzusehen.

Viele Hilfreiche Zusatzinformationen, gekennzeichnet durch einen blauen Hintergrund, geben ausführlichere Tipps zu bestimmten Themen, oder beschreiben die Entstehungsgeschichte eines bestimmten Bildes.

Fazit:

Das Buch, das sich in erste Linie an unerfahrenere Fotografen richtet, eignet sich gleichermaßen auch für den ambitionierten Hobbyfotografen. Selbst für angehende Profifotografen ist dieses Buch eine sowohl eine ausführliche Informationssammlung und nicht zuletzt, aufgrund der vielen großartigen Bilder, eine hervorragende Inspirationsquelle.

Da jedes Kapitel sauber gegliedert und in sich geschlossen ist, besteht die Möglichkeit, bewusst bestimmte Themen – beispielsweise zur Locationsuche – zu jederzeit schnell nachzuschlagen.

Besonders gut gefällt mir, dass das Buch, wie der Untertitel verspricht, immer auch den Aspekt der Kosteneffizienz berücksichtigt. Modelfotografie kann schließlich schnell sehr teuer werden, und wenn man bei Modellen, Kostümen oder Locations Geld sparen kann, ist das sicherlich nicht von Nachteil.

Jamari, auch mit diesem Buch hast du mich wieder zu 100% überzeugt. Chapeau!

Jamari Lior - Kreative Modelfotografie

ISBN: 978-3-86490-347-2
Erscheinungsdatum Juni 2016
320 Seiten – 4-farbig, Bilderdruck

Hinterlasse einen Kommentar