Scott Kelby in Cologne

Posted by Bassascha 2 Kommentare

Wie einige von euch gestern sicherlich schon bei Facebook mitbekommen haben, bin ich gestern nach Köln gefahren, um Scott Kelby mal live auf der Bühner performen zu sehen.

Kamera ins Auto, Sprit in den Tank und Luft in die Reifen…
Noch fix die Adresse ins Navi eingetippt und ab gings…

Nach circa 1,5 Stunden war ich in Köln und das Drama nahm seinen Lauf, denn die Adresse die überall im Netz angegeben war, war so nicht auffindbar und so habe ich in Köln am Deutzer Bahnhof geparkt und zu Fuss mein Glück versucht.

Dem Himmel sei Dank, lief mir jemand in einer video2brain-Jacke über den Weg und ich konnte sicher sein, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Diese Person war kein Geringerer als Armin Böttigheimer persönlich, dessen beide Bücher „Icon-, Interface- Und Bannerdesign in Photoshop“ und „Kreative Texteffekte in Photoshop“ ich gelesen habe.

Wie sich herausstellte, war es auch für Ihn nicht ganz einfach, den Kristallsaal des Kölner Messegeländes ausfindig zu machen.

Ein klein wenig Smalltalk auf dem Weg zum Ziel, fanden wir uns schon im Foyer des Kristalsaals wieder, wo ich Calvin Hollywood, Gabor Richter und die gute Pia von Addison-Wesley getroffen habe. Auch hier wieder ein kurzes ‚Hallo‘ und schon ging es in den Seminarraum wo schon einige hundert Seminarteilnehmer platz genommen hatten.

Mit ein paar Minuten Verspätung – der Grund dafür waren die unterschiedlichen Anschlüsse in den USA und Deutschland – folgten ein paar einleitende Worte zum Event „Light it, Shoot it, Retouch it“ von Dave Korman, dem Producion Designer von kelbytrainings.

Scott Kelby betrat die Bühne!

Wer schon einmal ein Video von Scott gesehen hat oder eines seiner Bücher gelesen hat, der weiß, dass die Veranstaltung alles andere als trocken und langweilig werden würde und so wurde in fünf unterschiedlichen Sessions, bei denen jeweils das Licht gesetzt, ein Model geshootet und das Ergebnis später bearbeitet wurde, mit jeder Menge Humor das Wissen punktgenau an die Hörer weiter gegeben.

Angefangen mit einem ganz einfachen Beauty-Headshot, ging es über Businessstyle mit FAD zu inszenierten Aufnahmen im Rockband-Look, die später in die passende Hintergrundszenerie eingebettet wurden.

Das gesamte Event wurde immer und immer wieder mit kleinen Lachern und Highlights ausgestattet, so dass es spannend bis zum Schluss blieb.

Mein persönliches Highlight war es jedoch, als Calvin Hollywood die Bühne betrat, um seinen hochkontrastigen Look bei einem männlichen Model zu zeigen. Seine ‚Freaky amazing Details‘ – kurz ‚FAD‘– haben dem Bild das gewisse Etwas gegeben. Das war allerdings so nichts neues für mich. Es lag eher daran, dass Calvin, ein deutscher Photoshopper vor deutschem Publikum in englischer Sprache referieren musste.

Ja Ihr habt richtig gelesen!

Das gesamte Event fand in englischer Sprache statt – abgesehen vom ‚Wiener Schnitzel‘, welches sich Scott Kelby wohl in der Mittagspause gönnte.

Auch wenn Englisch nun nicht gerade meine Muttersprache ist, und ich ja nun auch schon ein paar Jährchen der Schule fern bleibe, war es überhaupt kein Problem, den Inhalten zu folgen.

In den Pausen, habe ich mich immer wieder zum Stand von Addison-Wesley begeben, um mit Pia und Kristine zu reden.

In der einstündigen Mittagspause hingegen bin ich mit Kate (Kategraphy) und einer anderen Person, dessen Name mir leider entfallen ist, auf der Suche nach Kalorien quer durch Köln gewandert, bis wir das Restaurant ‚Zum goldenen M‘ gefunden hatten. Ich sage euch, das war echt ein Kampf, aber frisch gestärkt, konnte ich mich wieder auf den Stoff konzentrieren.

Pünktlich um 17.00 Uhr war das Event zuende und nach dem ein Großteil der Teilnehmer, wie auch ich, einen Fragebogen zum Event ausgefüllt hattem, fand noch eine Verlosung von Büchern und DVDs statt. Ich schenkte der Verlosung kaum Aufmerksamkeit, da ich ohnehin nicht der Typ bin, der mal was gewinnt und habe mich stattdessen mit Gabor über das Sommerfest des Ateliers ‚Weisches Lischt‘ unterhalten, als plötzlich mein Name von Dave Korman ausgerufen wurde.

Ich habe gewonnen!

Kaum zu glauben, aber ich habe doch tatsächlich den Hauptpreis – einen Full-Pass zur Photoshop World in Las Vegas – gewonnen!

Selbst jetzt, einen Tag später, wirkt es noch ein wenig surreal auf mich, dass ich etwas so tolles gewonnen habe.

Dieser Gewinn, war im abschließenden kleinen Ründchen, mein Thema Nummer 1 und nach dem ich mich von Gabor, Calvin und Scott verabschiedet hatte, ging es auch wieder nach Hause um die entstandenen Bilder zu importieren und mit Schrecken festzustellen, wie grauenvoll doch das Rauschverhalten meiner Kamera bei ISO1600 ist.

Nicht desto Trotz, möchte ich euch nicht ohne Bilder von diesem Artikel entlassen und hoffe, dass Ihr ein Nachsehen habt, was das Rauschen betrifft.

Kommentare zu "Scott Kelby in Cologne"

  • 1 Gabor 11. August 2011 16:57Uhr

    Hi Sascha,

    freut mich das du gewonnen hast! Junge….Las Vegas 🙂 Das ist mal der Hammer!
    Wird halt teuer die ganze Aktion. Also ich meine Flug, Hotel und das ganze weitere. Aber es wird sich schon lohnen 😉

    lg Gabor

  • 2 Henrik 12. August 2011 23:20Uhr

    Hi Sascha,

    na, dann nochmal viel Spaß. Hab noch den Schnappschuss von Dir wie Du das Formular von Kelbytraining wegen des Tickets ausfüllst. Schick ich Dir noch die Tage. War auch schön Dich IRL getroffen zu haben. Hoffentlich bis bald mal wieder.

    Gruß
    Henrik

Hinterlasse einen Kommentar