Meine Neue – Canon EOS 3 (analog)

Posted by Bassascha 4 Kommentare

Am Donnerstag habe ich ein heißersehntes Paket empfangen.

Wie diejenigen von euch, die mir auf Twitter folgen oder meine Facebook-Seite regelmäßig besuchen sicherlich wissen, habe ich mir über Twitter einen lang gehegten Wunsch erfüllen können.

Ich habe einfach einen Tweet, in dem ich gefragt habe, ob jemand eine analoge EOS-Kamera verkaufen möchte, abgesendet und auch prompt eine Direktnachricht daraufhin erhalten.

Ich besitze zwar bereits eine analoge Kamera, allerdings verfügt diese über ein FD-Bajonett und weil ich diverse digitale EOS-Kameras besitze und dazu passend auch ein recht gut ausgestattetes Arsenal an passenden EF-Objektiven, war ich eben auf der Suche nach einem passenden analogen Body.

Julia war der Meinung, dass Ihre analoge EOS 3 einfach zu selten in Gebrauch ist, da Sie über verschiedene weitere Kameras (u. a. eine Leica M9) verfügt.

Nach ein paar Nachrichten im Twitter und einem kurzen Gespräch über den Facebook-Chat war klar, dass meine Equipment-Familie bald Zuwachs bekommen sollte.

Wenige Tage später erhielt ich dann das sicher verpackte Paket in dem ich mein neues Baby, eigekuschelt in viel Packpapier und 10 Ilford FP4 Plus Filmen. Auch zwei Ersatzbatterien hat Julia netterweise dem Paket beigelegt, damit ich lange Spaß an meiner neuen Errungenschaft habe.

An dieser Stelle ein gaaaaanz großes Danke, liebe Julia!

Das erste was ich gemacht habe, war einen der mitgelieferten Filme einzulegen und mit der kleinen zu spielen.

Samstagvormittag war ich dann zu Fuß auf Motivjagd und habe paar Auslösungen getätigt.

Mittags war ich dann im Studio, wo ich ein Kunden-Shooting durchgeführt habe und Ihre Reaktion war nicht schlecht, als ich Sie gefragt habe, ob Sie etwas dagegen hätte, wenn ich auch ein paar Bilder mit der analogen Kamera machen kann.

Der Film ist nun voll und geht heute noch auf die lange Reise ins Fachlabor in der Hoffnung, dass ich in wenigen Tagen die Abzüge in der Hand halten kann.

Da dies aber noch ein paar Tage dauern wird und ich so glücklich über die mein neues Baby bin, habe ich es schnell mal fotografiert…

Ist sie nicht Bildschön?

Canon EOS 3 Front by Sascha Basmer Canon EOS 3 Back by Sascha Basmer Canon EOS 3 Draufsicht by Sascha Basmer 35mm Film Ilford FP4 Plus by Sascha Basmer Canon EOS 3 mit EF 17-35 F2.8 USM Front by Sascha Basmer Canon EOS 3 mit EF 17-35 F2.8 USM Back by Sascha Basmer

Kommentare zu "Meine Neue – Canon EOS 3 (analog)"

  • 1 Jan Strohdiek 14. März 2011 08:48Uhr

    Guten Morgen Sascha,

    die Neue sieht ja wirklich top gepflegt aus.
    Man könnte glatt meinen, die hast du dir neu bei Canon abgeholt. 😉

    Ich bin jetzt mal auf deine ersten Bilder mit dem Schmuckstück gespannt.

    Viel Spaß damit!

    Gruß Jan

  • 2 Bastian 14. März 2011 11:10Uhr

    Sehr schon, bin auf die Ergebnisse gespannt, der analoge Virus greift ja wirklich um sich, immer mehr springen nach und nach auf…

  • 3 Marc Hille 14. März 2011 12:19Uhr

    Hey Sascha,
    schön Back to the roots! Ich hatte mal etwas ähnliches vor, hatte hier noch meine alte DSLR Kamera, mit der ich angefangen hab.
    Um mein fotografisches Auge zu schulen, habe ich mal mit isolierband Sämtliche Displays abgeklebt und so versucht ein wenig analoges Feeling zu schaffen. Leider (oder zum Glück) wurde die Kamera vorher verkauft, so muss ich das gleiche wohl mit meiner jetzigen mal durchführen 😉

    Aber ich freue mich schon auf deine Ergebnisse!
    Gruß
    Marc

  • 4 Bassascha 14. März 2011 18:28Uhr

    Hallo Ihr 3

    @Jan: ja du hast Recht! Die kleine kam in einwandfreiem Zustand! Besser als ich erwartet hatte.

    @sweetspotfoto: Der Virus hat mich schon vor Jahren gepackt. Schließlich habe ich mit analoger Fotografie angefangen. Ich hatte nur leider keine analoge für meine EF-Objektive… Ich denke mit der neuen werde ich viel öfter analog unterwegs sein, denn das ist noch richtige Fotografie. Erst denken, dann auslösen.

    @Marc: Die Idee ist gar nicht schlecht, aber ich sehe da noch einen weitere Unterschied. Das Warten auf die Bilder.
    Ich freue mich jedes mal wie ein Kleinkind wenn die Bilder wieder zurück kommen und ich endlich die Ergebnisse sehen kann. Auch die Charakteristik der Filme lässt sich eigentlich nur digital mit Filtern simulieren aber genauso schön wie die „Echten“ sind die Bilder dann doch noch nicht.

    Beste Grüße
    Sascha

Hinterlasse einen Kommentar