Making of… Testshooting mit Arleta

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Am vergangenen Sonntag habe ich die Gelegenheit genutzt, bei schönem Wetter Outdoor zu fotografieren, weil ein Shooting in der Woche zuvor abgesagt wurde.

Da ich ohnehin ein Testshooting mit der hübschen Arleta durchführen wollte und sich der Wetterbericht recht gut angehört hat, habe ich bei Facebook auf meiner Fanpage einfach mal nach einem Assistenten für den Tag gesucht.

Schnell hat sich Tobias Kaiser (Kaiser FotoDesign) bei mir gemeldet und sich als Assistent angeboten.

Da er mit der Bahn anreisen wollte, bot sich als Location der alte Verladebahnhof in Bedburg-Hau an, da dieser direkt am Bahnhof angrenzt und Tobias so keinen weiten Weg mehr hatte.

Das Ziel?

Ein Paar Bilder bei relativ bedecktem Himmel (eine Wettermaschine habe ich leider noch nicht) mit Offenblende meines 70-200 F2.8. Dabei ging es mir nicht um die Bilder als solches, sondern vielmehr darum, zu sehen, ob ich weiterhin mit Arleta arbeiten möchte (und kann) oder ob das eher nichts wird.

Um 13.00 Uhr habe ich Arleta zuhause abgeholt, die bereit fertig geschminkt und gestylt auf mich gewartet hat. Das Outfit war perfekt in schönen knalligen Farben, so wie ich es mir gewünscht hatte.

Am Verladebahnhof angekommen, habe ich erst mal meinen Colorchecker-Passport rausgekramt und diesen Arleta in die Hand gedrückt…

Kurz darauf haben wir die ersten Aufnahmen mit leichten Posings begonnen, denn da ich Arleta vorher nie geshootet habe, wollte ich erst einmal sehen, ob sie meine Anweisungen versteht. Wie sich herausstellte, erwies sie sich als durchaus talentiert.

Als Tobias dann mit dem Zug eintraf, habe ich Ihm den California Sunbounce Mini (ich liebe diese portable-Sunlights *smile*) in die Hand gedrückt und ihm zudem eine Kamera samt Objektiv-Arsenal vor die Nase gestellt, mit der Bitte, doch ein paar Making of-Bilder zu erstellen.

Diese möchte ich euch heute hier zeigen und mich für die Bilder noch einmal ausdrücklich bei Tobias bedanken.

Fazit:

In den knapp zwei Stunden, die wir geshootet haben, hatten wir eine Menge Spaß und es sind einige sehr gute Bilder entstanden. Ich habe eine weitere Person aus meiner Facebook-Freundesliste live kennengelernt und bin von dem persönlichen Kontakt sehr begeistert. Wenn Ihr mal einen Assistenten benötigt, kann ich euch Tobias bestens Gewissens empfehlen. Er fotografiert aber auch selber mit Begeisterung, so dass sich ein Blick auf seine Facebook-Seite durchaus lohnt. Ich bin sicher, dass er nach und nach mit einigen tollen Ideen und bemerkenswerten Aufnahmen auf sich aufmerksam machen wird.

Die Zusammenarbeit mit Arleta hat sehr gut funktioniert und weitere Sessions sind bereits geplant.

In den nächsten Tagen wird es dann einen Artikel mit ein paar fertigen Aufnahmen vom Shooting geben.

Hinterlasse einen Kommentar