Ergebnisse… Testshooting mit Arleta

Posted by Bassascha 4 Kommentare

Vor knapp zwei Wochen war ich unterwegs um ein Outdoorshooting zu absolvieren. Ziel des Shooting war es, zu sehen, ob ich mit dem Model Arleta auch für zukünftige Shootings arbeiten möchte, oder ob es eher weniger Sinn macht.

An dem Sonntagnachmittag, an dem wir am alten Verladebahnhof in Bedburg-Hau geshootet haben, wechselten sich Sonne und Wolken regelmäßig ab, so dass ich auf den Einsatz einen Assistenten nicht verzichten konnte und wollte, um hier und da mal den Reflektor (California Sunbounce Mini – Silber) zu halten. Tobias Kaiser, der sich neben ein paar weitere via Facebook auf meine Ausschreibung gemeldet hatte, hat einen guten Job gemacht und hatte das Licht sehr gut unter Kontrolle.

Arleta, die an diesem Tag zum ersten Mal vor der Kamera stand, hatte keine Probleme damit, meinen Anweisungen Folge zu leisten und verstand es recht gut, die unterschiedlichsten Posings einzunehmen. Das ist bei einem Testshooting leider nicht immer der Fall, und so kann es durchaus schon mal vorkommen, dass bei einem Shooting zwar ein paar gute Aufnahmen entstehen, ich aber nicht gerade das größte Interesse habe, diese zu bearbeiten.

Bei Arleta war das jedoch ganz anders. Sie erwies sich als durchaus talentiert, so dass mir die Auswahl der Bilder nicht gerade leicht gefallen ist, da bei diesem Shooting einige sehr gute Bilder entstanden sind. Am liebsten hätte ich nahezu jedes einzelne bearbeitet, aber aufgrund meines vollen Terminkalenders, musste ich mich für ein paar entscheiden, die ich euch heute mal zeigen möchte.

Ich habe mich bereits am vergangenen Mittwoch mit Arleta getroffen, um Ihr die ersten Ergebnisse als A3-Drucke und auf CD zu überreichen (ich bin altmodisch, so ist für mich ein Foto erst dann ein Foto, wenn ich es gedruckt in Händen halten kann). An diesem Abend habe ich Ihr auch schon von einer Bildidee erzählt, die schon seit geraumer Zeit in meinem Kopf herumschwirrt, für die ich Sie als durchaus geeignet halte. Sie war recht angetan und so wird es mit Sicherheit bald mehr von Arleta zu sehen geben.

Das wird allerdings noch ein wenig dauern, denn die Beschaffung der Requisiten nimmt schon ab udn an mal ein wenig Zeit in Anspruch. Außerdem bin ich gerade enorm mit den Vorbereitungen zum Event „SUJAS Pur!“ zugange, auf dem Ihr Arleta ebenfalls treffen könnt, nur falls mal das Interesse besteht, die junge Dame selber zu shooten.

Ich wünsche euch nun einen tollen Start ins Wochenende.

Euer (BAS)Sascha

Kommentare zu "Ergebnisse… Testshooting mit Arleta"

  • 1 Yannick 16. März 2012 11:57Uhr

    Hi,
    die Bilder sind echt sehr gut geworden.
    Wie lange hast du ungefähr ein Bild bearbeitet?

    Auch dir einen guten Start ins Wochenende 🙂

    Lg,
    Yannick

  • 2 Bassascha 16. März 2012 12:22Uhr

    Hey Yannick,

    Im Durchschnitt habe ich pro Bild etwa 15 Minuten gebraucht…
    Lasse viele Sachen als Aktionen ablaufen…

    Haare retuschieren hat dabei am meisten aufgehalten…

    Gruß
    Sascha

  • 3 MiGel von "Licht(in)former" 8. Mai 2012 14:03Uhr

    Hallo Sascha,

    Ich habe mal eine themenfremde Frage: Wie hast Du die Bildgalerie hinbekommen (so schön nebeneinandner)? Bordmittel oder ein Plug-In?

    Gruß
    MiGel

  • 4 Bassascha 8. Mai 2012 14:15Uhr

    Hallo Michael,

    ich nutze kein Plug-in, sondern lediglich die WordPress-Mediathek.

    Ich lade alle Bilder hoch und klicke dann unten in der Mediathek auf Galerie hinzufügen.

    Beste Grüße
    Sascha

Hinterlasse einen Kommentar