Ein Shooting Tag mit Sascha Basmer

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Am Samstag haben mein Guter Freund Sascha, und Ich (DW Fotodesign), das Model Svenja in meinem Büro/Home-Studio geshootet.

Das Kennenlernen

Begonnen haben wir den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück, dass meine Frau Daniela, sehr liebevoll zubereitet hat. Bereits nach wenigen Minuten hatten wir Spaß für Zehn inne Backen und konnten gut gelaunt in die Vorbereitung für das anstehende Shooting starten. Gut gesättigt haben dann wir mit dem Studioaufbau und der Outfitwahl begonnen. Beim Aufbau stellte ich jedoch schnell fest, dass mein Büro schnell aus seinen Nähten platzen könnte, denn die Raumgröße beträgt gerade mal 2,5 x 5,0 Meter. Trotzdem hat alles, nach ein bisschen zurechtrücken gepasst.

Aufwärmphase

Aus-der-Sicht-vom-Model-by-DW-Fotodesign

Um uns alle ein wenig aufzulockern und dem Model die Angst vor der Kamera zu nehmen (es war Ihr erstes Shooting ), haben wir mit ein bisschen Blödsinn angefangen. Da Sascha Basmer ein herzensguter und lustiger Mensch ist, hatte er das Eis schon nach wenigen Sekunden gebrochen (Ok er hat sie mit Kinderschokolade bestochen ;-P ) und das Model konnte in Ihr erstes Outfit schlüpfen. Ein elegantes schwarzes Abendkleid

Shooting Beginn

Sascha-shootet-Svenja-by-DW-Fotodesign Sascha-tobt-mit-der-Windmaschine-by-DW-Fotodesign

Svenja begann mit dem Posen und merkte schnell, dass es gar nicht so einfach ist sich vor der Kamera zu bewegen. Posieren kann sehr anstrengend sein und ist meist eine Garantie für Muskelkater am darauf folgenden Tag. Doch wenig später hatte Sie den Dreh dann raus. Auch die Windmaschine wurde hier nicht verschont und hat das Model fast weggeblasen.

Beim nächsten Outfit ging es weniger ums Outfit, sondern eher um die Requisite. Eine Pistole und Svenja machte schnell einen auf Bad-Girl. Hier arbeiteten wir jedoch nur mit dem Umgebungslicht und viel Tiefenunschärfe, die die Pistole schon aus dem Bild herausstechen lässt. In der Zwischenzeit bin ich in meinen grauen Anzug gesprungen um ein paar Bilder für mich zu machen. Doch dann kann Sascha auf eine total lustige Idee. Er drehte sich rum, griff nach seinem Weitwinkel und kletterte auf eine kleine Treppenleiter. Mehr möchte ich dazu jetzt nicht sagen. Schaut Euch einfach die Ergebnisse an (die poste ich sobald ich was fertig habe).

Sascha-nutzt-Weitwinkel-by-DW-Fotodesign

Beim Sichten der Bilder auf dem Kameramonitor, ließ sich allerdings an Saschas Stimmung erahnen was dabei rumgekommen war. Er lag fast auf dem Boden vor Lachen. Es dauerte einige Zeit bis wir uns wieder zusammenreißen konnten. Doch dann kann Svenja in ihrem knalligen rosa Outfit um die Ecke. Sascha sprang wieder auf die Leiter und der Spaß begann von vorne. Chillen und Photoshop

Nach 6 Stunden waren wir dann soweit durch und hatten alles im Kasten. Nun ging es ans Sichern und Sichten der Bilder. Allerdings waren da wieder diese lustigen Weitwinkelaufnahmen mit den kleinen Füßen und Riesen Köpfen. Der nächste Lachflash. Meine Frau Daniela hat in der Zwischenzeit Pizza gebacken. Ein Traum. Salami, Schinken und Käse. Sau lecker und reichlich da für uns alle. Aber nicht ein Krümel ist übrig geblieben. Warum? Hmm… Keine Ahnung. Nachdem wir uns dann den Bauch vollgeschlagen hatten, haben wir uns noch ein wenig mit Photoshop beschäftigt und Bilder sortiert.

Alles in allem war es ein verdammt lustiger und anstrengender Tag mit Sascha, bei dem Ich eine Menge gelernt habe. Bildmaterial ist auch einiges zusammen gekommen und Ich freue mich auf die Bearbeitung der Bilder in den nächsten Tagen und vor allem auf die Ergebnisse von Sascha. Denn diese sind immer ein Augenschmaus.

Euer Dennis Wide Wienhoven
von DW Fotodesign

Hinterlasse einen Kommentar