Food-Fotografie – Essen perfekt in Szene setzen

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Food-Fotografie – oder besser, beim Lesen verhungern… Als ich das Cover des Buches „Food-Fotografie – Essen perfekt in Szene setzen“ gesehen habe, waren meine Sinne gereizt. Essen und Fotografie sind meine Hauptbeschäftigungen. Diese beiden Dinge in einem Buch vereint zu wissen, war für mich ein Grund es zu lesen. Schon beim ersten groben Durchblättern, lief mit nicht nur das Wasser im Munde zusammen, sondern ich war auch von der Qualität der Bilder begeistert, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet sind. Die ersten Kapitel, die sich mit den gemeingültigen Themen der Fotografie, wie zum Beispiel die Blende oder die Objektivkomprimierung gewidmet waren, ließen sich leicht und flüssig lesen. Kein zu kompliziertes Fachchinesisch. Alles einfach und verständlich auf den Punkt gebracht. Dabei zeigt sie sehr deutlich, dass es kein teures Equipment braucht, um hochwertige Aufnahmen zu erstellen. Auch hier dienten Aufnahmen
» Den gesamten Artikel Lesen

Praxistest JJC JM-A Funk-Fernauslöser

Posted by Bassascha 11 Kommentare
Praxistest-JJC-JM-A-Funkfernauslöser

Zu Beginn des Jahres war ich auf der Suche nach einem zuverlässigen Funk-Fernauslöser für meine EOS-Kameras, weil mir das Auslösen mit Kabel so langsam aber sicher doch etwas auf den Geist ging. Entweder war das Kabel zu kurz, oder es war störend im Bild, so dass ich es retuschieren musste. Aufgrund der geringen Reichweite, kam ein Infrarot-Fernauslöser für mich ebenfalls nicht in Frage. Nach dem ich Florian Berger von EnjoyYourCamera mein Anliegen geschildert habe, hatte dieser wenige Augenblicke einen Link zum geeigneten Produkt aus dem Online-Shop für den er tätig ist parat. Direkt bestellt, hatte ich zwei Tage später den Funk-Fernauslöser JJC JM-A mit einer angegebenen Reichweite von 30 Metern in den Händen. Die Lieferung: Die Lieferung erfolgte in einem kleinen, unscheinbaren, weißem Kartönchen, in dem neben Sender, dem Empfänger (inkl. Anschlusskabel für Canon-Kameras) und einem kleinen Samtbeutelchen, damit man
» Den gesamten Artikel Lesen

Making of… Menschenbilder (2. Auflage)

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Das erste Buch der Serie „Making of…“ in einer neuen Verpackung Auch in der zweiten Auflage durchaus sehr inspirierend und lehrreich! “Vor etwa anderthalb Jahren habe ich die erste Auflage dieses Buches von Cora & Georg Banek gelesen und als ich gesehen habe, dass es eine zweite, erweiterte Auflage dieses Buches gibt, konnte ich nicht anders und musste es mir zulegen.“ Wie auch bei der ersten Auflage, ist der Aufbau des Buches sehr gut durchdacht. Auf der linken Seite die große Aufnahme, auf der Rechten der dazugehörige Text mit detaillierten Informationen zum Bild. Neben der Idee zum Motiv, findet auch die Bildgestaltung, sowie der technische Aspekt zum Bild genügend Raum für Erklärungen. Die Skizze zur Beleuchtungssituation ebenso wie die Gewichtung der unterschiedlichen Bildbearbeitungstechniken, tragen dazu bei, dass man das Bild besser versteht und das der Leser abschließend durchaus in der
» Den gesamten Artikel Lesen

Der Fotografie-Kurs Porträt

Posted by Bassascha 1 Kommentar

Schnell und auf den Punkt gebracht… Allerdings für Anfänger auch keine leichte Kost Porträtfotografie ist für die meisten Fotografen der Bereich der für das größte Interesse sorgt. Schließlich ist das Thema so breit gefächert, wie kaum ein anderes Gebiet der Fotografie. Das Buch „Der Fotografie-Kurs Porträt“ von Mark Jenkinson zeigt auf rund 220 Seiten in 42 Lektionen sehr deutlich, was sich hinter dem Begriff Porträtfotografie verbirgt und welches Hintergrundwissen notwendig ist, um in der Porträtfotografie erfolgreich Fuß zu fassen. Von unterschiedlichen Kamerasystemen und Beleuchtungstechniken kann ich als leidenschaftlicher Fotograf nie genug lesen und in den meisten Büchern werden diese Themen auf unterschiedliche Weise behandelt. Dieses Buch, das dem Leser ebenfalls das Verständnis über unterschiedliche Perspektiven, Brennweiten u. ä. vermittelt, beschreibt die Themen auf eine sehr physikalische und techniklastige Weise ohne dabei langweilig oder kompliziert zu wirken. Insbesondere die kleinen Aufgabestellungen
» Den gesamten Artikel Lesen

Fotografieren im Studio

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Beleuchten, Belichten, Bearbeiten Als ich beim Stöbern feststellte, dass mein Lieblingsautor wenn es um Fotografie und Photoshop geht, wieder ein Buch auf den Markt gebracht hat, habe ich es mir nicht nehmen lassen, mir dieses zu besorgen und es zu lesen. Beim Titel „Fotografieren im Studio“ habe ich natürlich nicht damit gerechnet, dass es sich dabei um die deutschsprachige Verison von „Light it, shoot it, retouch it“ handelt, welches ich schon im vergangenen Jahr gelesen habe. Nichts desto trotz, habe ich mit das Buch mal in Ruhe durchgelesen und bin nach wie vor vom Aufbau der einzelnen Kapitel begeistert. Vom Ergebnis über Making-Of-Bilder des Lichtsetups bis hin zur vollständigen Bildbearbeitung, geht Scott Kelby auf jeden Schritt ein, der notwendig ist, um die Bilder nachzustellen. Sicherlich wird das ein oder andere Lichtsetup den meisten Fotografen schon geläufig sein, aber bei 12
» Den gesamten Artikel Lesen

Porträtretusche mit Photoshop Elements

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Rezension

Vor ein paar Monaten hat mir eine befreundete Fotografin erzählt, dass sie an Ihrem ersten Buch arbeitet. Als es dann vor wenigen Wochen erschienen ist, habe ich es mir selbstverständlich nicht nehmen lassen, mir Kates Buch zu besorgen um Ihr zu sagen was ich von Ihrem Erstlingswerk als Autorin halte. Es geht um Porträt-Retusche mir Adobe Photoshop Elements. Eine Software die sich nicht auf meinem Rechner befindet, weil ich lieber mit dem großen Bruder Adobe Photoshop arbeite. Da sich mit der digitalen Fotografie weiterhin auch die digitale Bildbearbeitung wachsender Begeisterung erfreut, aber nicht jeder so großes Interesse daran haben dürfte, eine Software zu erwerben die mehr als 900 Euro kostet, ist Adobe Photoshop Elements eine leistungsfähige Alternative für den Otto-Normal-Bildbearbeiter. Das Buch richtet sich laut Klappentext an Einsteiger und so erklärt Kate im ersten Kapitel zuerst einmal, wie die Oberfläche
» Den gesamten Artikel Lesen

Porträt-Composings gestalten – SECRETS

Posted by Bassascha 1 Kommentar

Fieberhaft habe ich auf das Erscheinen gewartet. Als ich vor einigen Wochen erfahren habe, dass Matt Kloskowski ein Buch zu Porträt-Composings geschrieben hat, war für mich klar, dass ich es haben muss, denn ich mag seine Art wie er schreibt und als fester Bestandteil von Photoshop User TV ist Matt einer der besten in seinem Fach, wenn es ums Photoshoppen geht. Ich sollte nicht enttäuscht werden, als ich das Buch Anfang Februar endlich in Händen halten konnte. Schon das erste Durchblättern hat mich davon überzeugt, dass ich mit dem Buch viel Freude haben werde und zudem eine Menge Wissen aufsaugen kann. In den ersten Kapiteln der insgesamt 16 Composings, fängt Matt sehr detailliert an, so dass auch Anfänger keine Schwierigkeiten haben dürften, sich in die Thematik des Composings einzufinden. Dabei ist jedes der Kapitel in Unterkapitel aufgebaut. Angefangen bei den
» Den gesamten Artikel Lesen

Boudoir Fotografie – Stillvolle Aktaufnahmen

Posted by Bassascha 1 Kommentar
Rezension zum Buch: Boudoir Fotografie - Stilvolle Aktaufnahmen

Boudoir Fotografie – Stilvolle Aktaufnahmen von Critsey Rowe Boudoir-Fotografie ist ein Begriff, der wohl bei den meisten Fotografie-Einsteigern für große imaginäre Fragezeichen sorgt, denn viele würde dieselbe Art an Bildern wohl eher unter dem Begriff Aktfotografie vermuten. Das sich hinter dem Begriff allerdings viel mehr verbirgt und wie man einen erfolgreichen Einstieg in die Boudoir-Fotografie meistert, versucht dieses Buch dem Leser zu vermitteln. Das Buch richtet sich laut Buchrücken zwar an Einsteiger bis fortgeschrittene Fotografen, aber ich denke, dass die Themen sehr allgemein behandelt werden, so dass ein fortgeschrittener Fotograf nicht allzu viele Informationen aus dem Buch ziehen wird. Für einen Einsteiger hingegen, weist dieses Buch auf viele Punkte hin, die es in der Fotografie zu beachten gilt. Von der Vorbereitung eine Fotoshootings über das Posieren vor der Kamera bis hin zur Nachbearbeitung der Bilder, werde alle wichtigen Themen im
» Den gesamten Artikel Lesen

Video2brain – Freistellen in Photoshop

Posted by Bassascha 45 Kommentare

Olaf Giermann, der schon fast eine Zweitwohnung in Graz mieten könnte, weil er so häufig dort ist um ein Videotraining aufzuzeichnen, ist nahezu ein Garant für ein gutes Videotraining. Daher ist es für mich schon fast eine Pflicht, dass ich mir das Video2brain „Freistellen in Photoshop“ aus der Serie „Power-Workshops zugelegt habe. Wenn man seine Bilder selber bearbeitet, kann man sich kaum davor drücken, Bildelemente für lokale Korrekturen freizustellen. Dass dies zum Teil nervenraubend und mühsam sein kann, weiß jeder, der sich schon mal daran versucht hat die wilde Mähne eines Models vor einer Windmaschine freizustellen um den Hintergrund zu ersetzen. Dass es für das freistellen verschiedene Wege gibt, ist sicherlich jedem bekannt, doch welche Art der Freistellung wann Sinn macht und ob es überhaupt erforderlich ist, etwas präzise freizustellen, zeigt Olaf Giermann in seinem Videotraining äußerst eindrucksvoll. Wer Olaf
» Den gesamten Artikel Lesen

Petersons Fotoschule – Blitzlicht

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Vor einigen Wochen habe ich die drei Bücher aus der Reihe „Petersons Fotoschule“ gelesen und als ich vor wenigen Tagen erfahren habe, dass es nun ein weiteres Buch dieser Serie gibt, habe ich mich dazu entschlossen mir dieses zuzulegen. Als typisches Einsteigerbuch, befasst sich das Buch zu allererst mit den Grundlagen der Belichtung und der Wirkungsweise von Systemblitzen. Dabei geht der Autor weniger auf die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten des Blitzgerätes ein, sondern vermittelt die allgemeingültigen Informationen, die nötig sind, um zu verstehen, wie sich ein Blitz im Bild auswirkt und wie man dieses Wissen effektiv zur Bildgestaltung nutzen kann. Wer hier jetzt ein umfassendes Handbuch mit allem erdenklichen Zubehör erwartet, denn muss ich enttäuschen, denn obwohl in diesem Buch auch Diffusoren, Softboxen und Filterfolien zum Einsatz kommen, geht es in dem Buch in erster Linie darum, wie man das Blitzgerät verwendet.
» Den gesamten Artikel Lesen