OndRAW-Retouch

Posted by Bassascha 7 Kommentare

Ondro such einen Retuscheur mit guten Skills (ich hatte ja am zu Jahresbeginn darüber gebloggt). Ich bin mir sicher, dass viele sich der Aufgabe gestellt haben, das Bild zu retuschieren, welches er zum Download zur Verfügung gestellt hat. Für mich kommt der Job, obwohl es ein sehr interessantes Angebot ist, nach wie vor zwar nicht in Frage, aber ich habe mich trotzdem mal an die Retusche gewagt. Das ganze hat rund 2,5 – 3 Stunden gedauert. Ob ich damit Ondros Ansprüchen gerecht werden würde, kann ich nicht sagen, aber ich denke, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Mit einem Klick auf das Bild, bekommt ihr die vergrößerte Ansicht, die die Tatsächlichen Pixel des Screenshots zeigen… Die Bedienfelder des Arbeitsbereiches habe ich dazu mal weggeschnitten, denn die sind ja kaum wichtig zur Beurteilung der Vorher-/Nachher-Versionen.

Be Part of the Ondro-Style

Posted by Bassascha 2 Kommentare

Hey Leute… Der heutige Blogbeitrag ist weniger was Persönliches von mir als vielmehr ein Jobangebot das sehr verlockend für den ein oder anderen sein könnte. Bevor ihr euch jetzt aber anseht worum es geht, solltet Ihr euch ein paar Fragen im Vorfeld stellen und diese ohne zu zögern beantworten können. Du hältst Photoshop nicht für ein Foto-Fachgeschäft? Verflüssigen hat für dich nichts mit globaler Erderwärmung und Schneeschmelze zu tun? ACR ist für dich kein Multivitamin-Getränk? Bei Tiefen und Lichter denkst du nicht an einen Sonnenaufgang im Grand Canyon? Könntest du alle Fragen beantworten? Gut! Dann sind die ersten Voraussetzungen für den Job damit schon mal erfüllt *smile* Doch wer hat diesen Job zu vergeben? Ondro, der sich selbst Ondro the infamous nennt, jettet um die ganze Welt um Acts aus der Musikszene (insbesondere der Hip Hop Szene (usw.)) zu fotografieren.
» Den gesamten Artikel Lesen

Adobe Certified Associate

Posted by Bassascha 1 Kommentar

Adobe Certi.. What??? Am Dienstag geht es für mich nach Düsseldorf um dort die Prüfung für die Adobe Zertifizierung zu machen. Nach einigen Jahren Erfahrung im Bereich der digitalen Bildbearbeitung, sei es als Fotograf und Bildbearbeiter, oder zu Zeiten als ich noch bei einer Werbeagentur im Bereich Mediendesign gearbeitet habe, bin ich zwar durchaus der Meinung, dass mein Können im Bereich Adobe Photoshop zufriedenstellend ist, aber leider reicht es manchmal nicht aus, zu zeigen was man kann, sondern muss dies auch schwarz auf weiß nachweisen können. Eben aus diesem Grund, habe ich mich dazu entschieden, mich zertifizieren zu lassen. Ein bisschen Recherche im Internet und Telefonate mit Pia von Pearson-Education und Stefan von Adobe Kreativ, hat dann Licht ins Dunkel gebracht, wie und wo man die Prüfung ablegen kann. Das war vor etwa drei Wochen… Doch wie bereitet man sich
» Den gesamten Artikel Lesen

Bildbearbeitungs-Wettbewerb auf www.FotoTopic.de

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Wie ihr sicherlich wisst, bin ich Fotograf mit Leib und Seele und habe auch eine Menge Spaß daran, meine Blder mit Adobe Photoshop zu bearbeiten, dass sie exakt dem entsprechen, was ich mir vorstelle. Dass das Bild nachher vollkommen anders ausehen und wirken kann ist dabei sicher nicht gerade selten… Normalerweise poste ich solche Bilder vorher/nachher-Bilder eher weniger, aber im Falle eines interessanten Wettbewerbs wie er derzeit auf www.fototopic.de zu finden ist, bin ich gerne bereit das zu ändern, also habe ich schnell das Vorher-Bild und das fertige Ergebnis in einem Bild nebeneinander platziert und diese zur Teilnahme eingereicht. Bei diesem Wettbewerb, der noch bis zum 15.12.2011 geht, soll ein Vorher/Nachher-Bild eingesendet werden, dass dann von einer grandiosen Jury bewertet wird. Als Juroren werden nicht geringere als Ralf Mack, Olaf Giermann , Gabor Richter und Uwe Braunschweig neben dem Veranstalter
» Den gesamten Artikel Lesen

Screencast: Einrichten des Wacom Intuos 4

Posted by Bassascha 2 Kommentare
Zur Webseite von Creative Trainings

Wie man das Wacom Intuos 4 einrichtet, ist gar nicht so schwer. Zu diesem Thema habe ich vor ein paar Monaten bei einem kostenfreien Webinar bei Creative Trainings unte rdem Motto „15 Minutes – Zeig was du kannst“ eine Viertelstunde lang über die Einrichtung und anwendungsspezifische Express-Key-Belegung referiert. Vor wenigen Tagen habe ich eine Mail erhalten, bei der ich darum gebeten wurde, dass Video nochmal zur Verfügung zu stellen. Hoffe es bringt euch ein wenig… Für Fragen und Anmerkungen bin ich natürlich immer offen… Enjoy it… Euer Sascha

Screencast: Strahlen im Hintergrund

Posted by Bassascha 1 Kommentar
Tutorial Strahlen mit dem Polygonwerkzeug in Adobe Photoshop

Ich habe es endlich geschafft. Mein erstes Screencast ist online… Ich habe auf mehrfaches bitten hin ein Tutorial zu den Strahlen im Hintergrund des Vorschaubildes in recht wenigen Schritten mit Adobe Photoshop erstellt. Das Tutorial richtet sich dabei an Einsteiger, die noch nicht über allzu große Kenntnisse im Umgang mit der Software Adobe Photoshop verfügen. Dass der Ton nicht hundertprozentig ist, musste ich leider schon feststellen. Wenn jemand von euch da Tipps hat, wäre ich sehr dankbar. Auch für jegliche andere Tipps und Tricks, was man bei der Erstellung von Screencasts verbessern könnte, sind für mich sehr wertvoll. Ich denke, dass noch weitere Einsteigertutorials folgen werden, aber da es bei Youtube eigentlich nichst gibt, was es nicht schon gibt, ist es echt nicht einfach und deshalb werde ich solche Tutorials erst mal nur erstellen, wenn jemand wissen will, wie man
» Den gesamten Artikel Lesen

How 2 … curved lines

Posted by Bassascha 2 Kommentare

Einleitung: Um Linien um ein Objekt oder eine Person kreisen zu lassen, muss man kein Photoshop-Profi sein. Sicherlich erfordert das Erstellen dieses grafischen Effekts etwas Zeit und Übung, aber hat man es erst ein paar Mal gemacht, ist es eigentlich ganz einfach und geht einem gut von der Hand… Das folgende Tutorial soll zeigen, welche Schritte notwendig sind, um feine Linien um ein Objekt wandern zu lassen. Gesplittet in drei Hauptkategorien nähern wir uns nun Schritt für Schritt dem Endergebnis! 1. Die erste Linie! Zu aller erst wählt man das „Zeichenstift-Werkzeug“ unter den „Pfadwerkzeugen“ aus der Werkzeugpalette, und setzt durch ein Klicken mit der linken Maustaste am gewünschten Startpunkt den ersten Ankerpunkt. Damit wir später schöne Bögen und Kurven hinbekommen, setzen wir nun weitere Ankerpunkte durch Klicken an Stellen ins Bild und legen somit schon mal den groben Pfad an,
» Den gesamten Artikel Lesen

How 2 … doppelte RAW-Konvertierung

Posted by Bassascha 2 Kommentare

Einleitung: Doppelte RAW-Konvertierung ist eigentlich wesentlich einfacher, als es sich anhört, aber ich bin mir sicher, dass einige von euch davon noch nie etwas gehört oder gar wissen wozu man die doppelte RAW-Konvertierung nutzen kann. Ich kenne diese Technik nun schon seit Langem und nutze sie auch sehr häufig. Es gibt unzählige Beispiel für Anwendungsgebiete bei der man sich die Technik der doppelten RAW-Konvertierung zu Nutze machen kann. Auf jedes Anwendungsgebiet einzugehen, erspare ich mir in diesem Tutorial deshalb, denn es würde ganze Bücher füllen. Zwei Beispiele seien hier jedoch im Groben mal genannt: Insbesondere in der Portrait- oder Beauty-Fotografie kann diese Technik höchst effektiv sein, wenn es darum geht, Details scharf zu zeichnen und die Haut über den Klarheit-Regler im RAW-Konverter weicher wirken zu lassen. In der Konzertfotografie nutze ich doppelte RAW-Konvertierung sehr häufig um den durch die Bühnenbeleuchtung
» Den gesamten Artikel Lesen