Auf Umwegen: Der erste SW-Film mit der EOS 3

Posted by Bassascha 4 Kommentare

Vor etwa zwei Monaten habe ich den ersten Film – einen Ilford FP4 Plus – , den ich mit meiner neuen, großen Liebe, eineranalogen Canon EOS 3 belichtet habe, zum Entwickeln an ein Fachlabor mit der Post versendet. Der Schwarz-Weiß-Film sollte entwickelt werden, die Bilder ausbelichtet und zudem sollten die Negative digitalisiert werden und mit per CD zugestellt werden. So weit, so gut… Nach gut einer Woche habe ich dann eine Mail erhalten mit meiner Kundenkennnummer und einem Passwort. Die Bilder waren fertig und konnten im Kundencenter bereits betrachtet werden. Jetzt kann es ja nicht mehr lange dauern, bis ich die Abzüge in Händen halten kann. Die Vorfreude stieg ins Unermessliche. Ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind wenn ich Filme zum Entwicklen schicke. Das war zu meinen Anfangszeiten mit 12 – 13 Jahren schon so und ich
» Den gesamten Artikel Lesen

Gastartikel zum Workshop „Studiofotografie“

Posted by Bassascha 2 Kommentare

Hallo liebe Leserinnen und Leser von Saschas Blog! Da mich die meisten wahrscheinlich nicht kennen werden, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Frank, ambitionierter Amateur-Fotograf und Workshopbesucher am vergangenen Samstag bei Sascha in Kleve. Er bat mich im Laufe des Workshops darum einen Gastbeitrag für seinen Blog zu schreiben, indem ich über eben jenen Workshop berichte. Einen ersten Einblick hat er Euch ja bereits gegeben – nun das ganze in etwas anderer Form aus der Sicht eines Teilnehmers. Bereits im Vorfeld hielt Sascha mich super über den aktuellen Stand der Planungen auf dem Laufenden, so dass ich Samstag morgen bereits eine relativ genaue Vorstellung von dem hatte, was mich erwarten würde – dachte ich zumindest, denn 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Was ich erlebt habe, sprengte meine komplette Vorstellungskraft. Ich werde im Folgenden versuchen,
» Den gesamten Artikel Lesen

Workshop mit Frank und Philipp

Posted by Bassascha 1 Kommentar
Frank de Moll bei der Arbeit

Ein langer anstrengender und dennoch sehr amüsanter und lustiger Tag liegt hinter mir. Nachdem Mein Assitent und ich am Freitag alles für einen Workshop hergerichtet hatten und alles so weit vorbereitet war, dass wir gestern ohne weitere Vorarbeiten pünktlich loslegen konnten, war ich mir sicher, dass der Workshop-Tag genau so wird, wie ich ihn mir wünsche… Mein Assistent Michael und ich haben uns um 10.00 Uhr morgens mit der Visa und den Modellen um Café Country in Kleve getroffen um n Ruhe zu frühstücken und um die nötigen Kalorien zu tanken für einen langen anstrengenden Workshop-Tag. Um 12.00 Uhr ging es dann endlich los. Frank und Philipp – die beiden Workshop-Teilnehmer waren da und wir konnten pünktlich beginnen. Zu allererst wurden die Modelreleases ausgefüllt und somit waren die Bildrechte geklärt. Dann ging es los mit dem ersten Set… Damit alle
» Den gesamten Artikel Lesen

Mein Wochenende – Outdoor mit Janina

Posted by Bassascha 3 Kommentare

Hallo liebe Blogleser, Das Wochenende ist schon wieder vorbei… Wie jeden Montag frage ich mich auch heute wieder, wo die Zeit geblieben ist und was ich denn die ganze Zeit am Wochenende getrieben habe. Obwohl es gerade einmal 2 Tage her ist, muss ich montags in der Tat schon überlegen, was ich am Samstag gemacht habe. Am Samstag hatte ich Besuch von 2 Fotografen auf Bocholt, die gekommen sind um sich lichtstarke Objektive mit unterschiedlichen Brennweiten zu testen. Der Hintergrund: Regelmäßig erreichen mich Mails, welches Objektiv oder welche Kamera wohl besser geeignet ist. Auch mein Facebook-Postfach bleibt davon nicht verschont. In der Regel gibt es darauf keine wirkliche Antwort, denn solche Fragen sind dermaßen allgemein, dass man nicht sagen kann, was man empfehlen könnte, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Vergangene Woche war das allerdings etwas anderes. Ich hatte ein
» Den gesamten Artikel Lesen

Meine Neue – Canon EOS 3 (analog)

Posted by Bassascha 4 Kommentare

Am Donnerstag habe ich ein heißersehntes Paket empfangen. Wie diejenigen von euch, die mir auf Twitter folgen oder meine Facebook-Seite regelmäßig besuchen sicherlich wissen, habe ich mir über Twitter einen lang gehegten Wunsch erfüllen können. Ich habe einfach einen Tweet, in dem ich gefragt habe, ob jemand eine analoge EOS-Kamera verkaufen möchte, abgesendet und auch prompt eine Direktnachricht daraufhin erhalten. Ich besitze zwar bereits eine analoge Kamera, allerdings verfügt diese über ein FD-Bajonett und weil ich diverse digitale EOS-Kameras besitze und dazu passend auch ein recht gut ausgestattetes Arsenal an passenden EF-Objektiven, war ich eben auf der Suche nach einem passenden analogen Body. Julia war der Meinung, dass Ihre analoge EOS 3 einfach zu selten in Gebrauch ist, da Sie über verschiedene weitere Kameras (u. a. eine Leica M9) verfügt. Nach ein paar Nachrichten im Twitter und einem kurzen Gespräch
» Den gesamten Artikel Lesen

Mein Assistent

Posted by Bassascha 6 Kommentare
Thumbnail Michael Mader by Sascha Basmer

Wie viele Fotografen, habe auch ich einen Assistenten, der mir fast immer zur Seite steht bei der Ausübung meines Jobs als Fotograf. Doch warum brauch ein Fotograf einen Assistenten? Oftmals kommt es bei einem Shooting vor, dass eine dritte Hand von Nöten ist um zum Beispiel einen Reflektor zu halten oder ähnliches. Bei Aufnahmen im Outdoorbereich ist da eine zweite Person fast schon unverzichtbar, wenn es darum geht trotz Wind mit einem größeren Reflektor oder Diffusor zu arbeiten. Schließlich kann man nicht an einem Ort der Location fotografieren und an einer anderen Stelle dafür Sorgen dass das einfallende Licht mit dem Reflektor richtig gelenkt wird. Mein Freund Michael ist da sehr treffsicher und wir verstehen uns am Set nahezu ohne Worte. Auch wenn es um den Kameratausch oder einen Objektivwechsel geht, bedarf es da eigentlich bei uns beiden kaum noch
» Den gesamten Artikel Lesen

Planung eines Einzel-Coachings

Posted by Bassascha 3 Kommentare
Sascha Basmer beim Outdoorshooting im Forstgarten in Kleve

Vor etwa 2 Wochen habe ich mit meinem Twitter-Freund @FrankDM_ über ein gemeinsames Fotoshooting gesprochen. Nach vielen Tweets und Direktnachrichten stand fest, dass es bei dem Treffen darum gehen soll, wie man mit einfachsten Mitteln ein Studio-Shooting durchführen kann. Nach circa einer Woche haben wir uns auf einen Termin einigen können und so habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Location gemacht und bin auch relativ schnell fündig geworden. Wichtig war es mir bei der Wahl der Location, dass es von einem normalen Fotostudio abweicht um zu verdeutlichen, dass man überall unter Studio-Bedingungen fotografieren kann, denn darum geht es ja bei der on-Location-Fotografie. Auch war es mir bei der Location sehr wichtig, dass ich eine lange existente Bildidee umsetzen kann, denn so viel Zeit für freie Arbeiten bleibt mir leider nicht. Also warum nicht das Nützliche mit dem
» Den gesamten Artikel Lesen

#15 Minutes – Wacom Intuos 4

Posted by Bassascha 8 Kommentare
Zur Webseite von Creative Trainings

#15 Minutes – Zeig was du kannst Einrichten eines Wacom Intuos 4 Stifttabletts Wie einige von euch gestern sicher verfolgt haben, habe ich gestern auf www.creativetrainings.net (LINK…) ein paar Worte zum Wacom Intuos 4 Stifttablett verloren. Warum habe ich das gemacht? Am Dienstag abnebd klingelte mein Telefon! Jean Michel las einer der Köpfe hinter Creative Training war am anderen Ende. Er bat mich für einen ausgefallenen Referenten einzuspringen, um die durch den Ausfall entstandenen Lücke zu schließen. Dabei handelte es sich um das Event „15 Minutes – Zeig was du kannst“ im Adobe Connect Raum von Ihm und Jonathan Pilz. Die beiden hatten uns bei der Präsentation des BLOGnection-Logos ihren Connect-Raum zur Verfügung gestellt. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Nur was sollte ich erzählen? Was wollen die Leute hören? Das Thema zu finden war gar nicht so einfach!
» Den gesamten Artikel Lesen

Fotowettbewerb “Winteremotionen”

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Im heutigen Blog-Eintrag möchte ich auf einen Fotowettbewerb hinweisen, der sich nun so langsam aber sicher dem Ende neigt. In diesem Fotowettbewerb geht es um das Thema „Winteremotionen“ und Ihr könnt dort noch bis zum 28. Februar 2011 eure Bilder zu diesem Thema einreichen. Welches Thema könnte gerade jetzt passender sein? Wir haben Winter und Ihr habt sicherlich das ein oder andere gute Foto gemacht, dass dem Thema des Wettbewerbs gerecht wird. Was genau sind Winteremotionen? Von der Freude eines kleinen Kindes über die ersten Schneeflocken über Autofahrer die morgens Ihr Fahrzeug vom Eis auf den Scheiben befreien und darüber ein wenig verärgert drein blicken bis hin zum Rentnerpärchen, dass gemütlich mit ihrem kleinen Hündchen durch den verschneiten Gehsteig stapft, können Winteremotionen auf vielfache Weise dargestellt werden. Ob Ihr Makroaufnahmen von Eiskristallen oder Landschaftsaufnahmen oder Dergleichen einreicht spielt für die
» Den gesamten Artikel Lesen