Langeweile an Ostern?

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Blog-Fragen-osterwochenende

Die Taschen sind schon gepackt, denn gleich geht es mit Frau und Kind ans Meer. Leider muss ich aber schon am Montag wieder zurück, während das Weibchen noch bis Sonntag den Sand zwischen den Zehen genießen kann. Ich habe mir vorgenommen, mal die kompakte mitzunehmen und hoffe, dass das Wetter mitspielt, damit ich ein paar interessante Aufnahmen machen kann. Ich bin zwar kein Schönwetter-Fotograf und wenn es regnet, dann regnet es halt, aber ich denke dass ich dann eher weniger mit meiner Frau rauskomme. Vielleicht kann ich ja noch weitere Wolken fotografieren, damit sich das Brush-Set für dich später auch richtig lohnt. Ein paar habe ich schon fertig. Das Video dazu allerdings noch nicht, denn ich möchte in dem Video auch zeigen, wie man die Wolken fotografieren sollte, um zum besten Ergebnis zu kommen. Aber auch wenn es keine Wolken
» Den gesamten Artikel Lesen

Immobilienfotografie – So war die Tour

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Blog-immobilienfotografie-so-war-die-tour-sascha-basmer

Die Woche ist schon beinahe um und ich habe fast schon wieder vergessen, einen Blogartikel zu verfassen. Eigentlich war der auch für Mittwoch geplant, aber ich war länger mit einem Kunden unterwegs als ursprünglich eingeplant. Für die Webseite des Kunden, die wir ebenfalls für diesen Gestalten, sollten Bilder von fertigen Bauprojekten erstellt werden, an denen der Kunde tätig geworden ist. Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter und sind die unterschiedlichsten Immobilen am gesamten Niederrhein abgefahren. Leider besitze ich kein Tilt-Shift-Objektiv, aber dank Camera-Raw lassen sich stürzende Linien ja mit einem Klick ausgleichen. Das geht nahezu perfekt. Nur in seltenen Fällen muss man manuell nachkorrigieren. Zum Equipment: Verwendet habe ich einen Canon Vollformat-Kamera mit einem 24-70mm Objektiv. Wenn ich nicht weit genug zurück gehen konnte, um das Objekt komplett abzubilden, musste das 16—35 Weitwinkel ran. Teilweise habe ich aber auch
» Den gesamten Artikel Lesen

TfP-Shooting für Marie-Claire Bitter

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Blog-Titelbild-Lichtsetup-set.a.light-3d-marie-claire-bitte-sascha-basmer

Ein entspanntes Wochenende ist schon wieder vorüber. Ein bisschen Sport, ein bisschen auf der Couch rumgammeln, meinem besten Freund beim Möbel aufbauen helfen und ein bisschen in das Videotraining „Photoshop für Fotografen“ von Maike Jarsetz reinschauen. Das waren so die paar wenigen Dingen, mit denen ich mich in den letzten beiden Tagen beschäftigt habe. Aber das ist nicht der Grund, warum ich schreibe, denn damit will ich dich gar nicht langweilen. Ehe es nämlich ins Wochenende ging, stand ein TfP-Shooting für die Modedesign-Studentin Marie-Claire Bitter an. Ich habe bereits die Semesterarbeit der Frühling/Sommer-Kollektion für Sie fotografiert und weil die Bilder auch bei den Dozenten gut angekommen sind, hat Claire mich gebeten, auch die aktuelle Semesterarbeit abzulichten. Viel über diese Semesterarbeit, kann und darf ich noch nicht erzählen und ich darf auch noch keine Bilder zeigen, ehe Sie die Semesterarbeit nicht
» Den gesamten Artikel Lesen

Kostenloses eBook zur Foodfotografie

Posted by Bassascha 0 Kommentare
fundstueck-foodfotografie-kostenfreies-ebook-fambooks

Vor kurzer Zeit bin ich bei der Suche nach neuen Anbietern von Fotobüchern durch Zufall auf eine die Webseite www.fambooks.net gestoßen. Fambooks bietet, wie viele andere Anbieter, diverse Fotobücher in den unterschiedlichsten Formaten und verschiedenen Covern an. Aber allein deshalb schreibe ich euch mit Sicherheit keinen Artikel. Auch, dass es dort nicht nur bereits vorgefertigte Vorlagen zu den meisten Anlässen gibt, ist in der heutigen Zeit ja nichts neues uns selbst, wenn man sich mit der Gestaltung von Fotobüchern nicht so gut auskennt, ist es für die meisten bei vielen Anbietern mit Hilfe von Vorlagen und Hauseigener Gestaltungssoftware kein Hexenwerk, sich sein individuelles Fotobuch zu erstellen. Auch das ist eigentlich kaum der Rede wert. Aber was ich noch nirgendwo gesehen habe und was ich recht witzig finde ist, das man dort auch Themenvorlagen für Koch und Backbücher gibt. Gut –
» Den gesamten Artikel Lesen

Fragen und Antworten

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Wie ich soeben feststellen musste, ist auf der Facebook-Seite von Fotoleaxx mein Bild „Sunset“ zum Fundstück der Woche auserwählt worden… Mit dem Post kamen auch ein paar Fragen aus Reihen der User auf, die wohl bislang unbeantwortet geblieben sind, aber bevor ich auf diese eingehe, möchte ich etwas zur Entstehungsgeschichte des Bildes sagen. Mit meiner Frau fahre ich regelmäßig und mehrmals im Jahr nach Westkapelle. Oftmals gehen mein Schatz und ich dann am Strand entlang spazieren und genießen die Auszeit vom Alltag. Meistens ist auch meine Kamera mit dabei. Aber eben nicht immer. Eines Abends, als wir unterwegs waren, war ein herrlicher alter VW-Bully am Strand, den ich sogleich auch mit dem Smartphone fotografiert habe. Leider hatte ich da weder die richtige Kamera dabei, noch aussicht auf einen schönen Sonnenuntergang, der das Bild perfektioniert hätte. Also beschloss ich, jeden Abend
» Den gesamten Artikel Lesen

LEAXX PORTRAIT mit WEITWINKEL

Posted by Bassascha 2 Kommentare
Artikelbild_fotoleaxx_Leaxx_november_2014_portrait-mit-ww

Es ist gerade einmal wenige Tage her, dass auf fotoleaxx meine erste eigenen LEAXX zuende gegangen ist und ich war positiv überrascht, wie kreativ die Teilnehmer an das Thema herangegangen sind. Nun haben wir schon November und damit startet heute auch schon die zweite LEAXX, bei der ich nicht nur das Thema vorgebe, sondern diese auch betreue. In diesem Monat geht es um die kreative Portraitfotografie, bei der ein Weitwinkel-Objektiv zum Einsatz kommen soll. Portrait-Fotografie ist für sich genommen für manche schon eine Herausforderung. Je nachdem welche Emotionen man beim Betrachter des fertigen Bildes auslösen möchte, spielen neben Mimik und Posing des Models auch das Licht, der Bildschnitt und die gewählte Brennweite eine Rolle. In dieser Leaxx habt Ihr jede Menge Spielraum für eure Kreativität, denn das einzige, was in dieser Challenge als Bedingung vorgegeben ist, ist die Verwendung einer
» Den gesamten Artikel Lesen

Fotoleaxx Kooperation

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Artikelbild_fotoleaxx-kooperation

In meinem letzten Blogartikel habe ich euch ja von meiner Art und Weise, wie ich Kontakte knüpfe und pflege erzählt. In diesem Artikel habe ich auch von Arno und fotoleaxx geschrieben und das sich auf der Photokina eine Kooperation ergeben hat. Fotolleaxx ist eine Webseite, bei der es in erster Linie um Fotowettwettbewerbe geht. Das ganz ist vollkommen kostenfrei und bei manchen gesponserten Wettbewerben kann man auch schon mal Preise gewinnen. Man kann sich dort aber auch aktiv als Juror beteiligen oder sich zu den Bildern austauschen und mit den Usern Netzwerken. Ich versuche mal, euch das mit meinen eigenen Worten zu erklären. Zu aller erst muss man sich bei Fotoleaxx registrieren. Danach kann man wie man es von den meisten Community-Seiten kennt, sein Profil editieren und eigentlich auch schon direkt aktiv an den Wettbewerben teilnehmen. Um selber ein Bild
» Den gesamten Artikel Lesen

Poker – statt spielen – fotografieren

Posted by Bassascha 0 Kommentare
Gastartikel Poker fotografieren statt poker spielen

Ein Poker-Turnier fotografieren? Was wird benötigt und wie erzielt man die besten Ergbenisse Vorbereiten und sicherstellen, dass man nicht mit einer schlechten Hand endet Vor zehn Jahren, erzielte Chris Moneymaker mit 39 US-Dollar einen Gewinn von 2.500.000 US-Dollar bei den World Series of Poker Main Event. Sein erstaunlicher Gewinn löste einen Weltweiten Boom um das etwa 200 Jahre alte Kartenspiel aus und erlangte eine so große Popularität, dass Poker-Turnieren nicht nur im TV ausgestrahlt werden, sondern auch zu den meistgeschauten Ereignissen gehören. Auch zehn Jahre danach, versuchen Spieler immer noch, den ganz großen Gewinn beim Poker-Spiel zu erzielen. Das geht nicht nur mit großen Emotionen am Spieltisch einher, sondern trägt auch dazu bei, dass Poker sich immer noch großer Beliebtheit erfreut. Ob Online-Poker für jedermann oder große Poker-Turniere. Fast jeder hat dieses Kartenspiel schon mal gespielt, und auch wenn die
» Den gesamten Artikel Lesen

7th Meeting Photoshop User Group Rhein/Ruhr

Posted by Bassascha 1 Kommentar
8-meeting-photoshop-user-group-rhein-ruhr

Hallo Zusammen… Am vergangenen Freitag traf sich die Photoshop-User-Group Rhein/Ruhr zum siebten Mal. Dabei habe sich wieder einmal einige aus der Gruppe in der Bitmap-Akademie zusammengefunden um einen von Marianne Deiters organisierten Vortrag über die Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop zu lauschen. Marianne und Ich, sind stets bemüht, den Mitgliedern der User-Group immer wieder interessante Referenten mit noch interessanteren Vorträgen zu bieten. So auch bei diesem Treffen, bei dem der Fotokünstler André M. Hünseler uns über seinen Vortrag zum Thema Nachtfotografie in seinen Workflow zu den beeindruckenden Nachtaufnahmen Einblick gewährt hat, die er bereits in einigen Kalendern der Stadt Köln verkaufen konnte. Nach dem er ein paar Worte über sich und seine Arbeit verloren hat, ging es los mit dem ersten Teil, in dem er den Teilnehmern mit einer gut vorbereiteten Bildpräsentation veranschaulicht hat, welche Punkte es zu beachten gilt, wenn
» Den gesamten Artikel Lesen

Adobe Creative Days – So war’s

Posted by Bassascha 2 Kommentare
Artikelbild-Adobe-Creative-Days-in-Koeln

Einige haben gestern sicherlich schon auf meiner Facebook-Seite gesehen, dass ich mich gestern auf den Weg nach Köln gemacht habe, um an den Adobe Creative Days teilzunehmen. Mal abgesehen davon, dass die Hinfahrt ab der Zoobrücke Köln recht nervig war, war es ein rundum gelungener Tag. Aber nun mal etwas mehr ins Detail. Am Dock-One angekommen, bin ich nach einem kurzen Hallo bei Sven Doelle direkt zur ersten Reihe durchmarschiert, wo Marianne Deiters – die Managerin der Photoshop User Group Rhein/Ruhr – und Wiebke Werner von der b-itmap-Akademie bereits auf mich gewartet haben. Der erste Vortrag war der Burner… Die drei Adobe-Evangelisten Rufus Deuchler, Jason Levine und Piotr Walczyszyn haben sich Gegenseitig übertroffen beim Vorstellen der Creative Cloud. Dabei sind Sie nicht nur auf die Cloud zum Ablegen der Dateien eingegangen, in der man dann gemeinsam arbeiten könnte, sondern ahben
» Den gesamten Artikel Lesen