Kurzes Update

Posted by Bassascha 0 Kommentare

Neues auf Youtube und Rezensionsankündigung

Gott war das wieder lange ruhig hier. Damit kann ich mein Ziel, jede Woche einen Blogartikel zu verfassen wohl ganz getrost vergessen und ich hasse es, wenn ich mich nicht an meine eigenen Vorgaben halte.

Ich war aber dennoch nicht komplett untätig.

Wie ich ja schon mehrfach in Artikeln erwähnt habe, habe ich ja eine kleine, süße Werbeagentur und die hat mich in den letzten Wochen mehr denn je im Griff, denn wir haben Anfang Juni endlich die Webseite dazu veröffentlicht. Zeitgleich haben wir dann mit dem Marketing über die sozialen Kanäle begonnen.

Die Webseite ist zwar jetzt live, aber fertig ist diese dann noch lange nicht, weil wir da noch einige Erweiterungen geplant haben, die wir teilweise schon in Angriff genommen haben.

Mitte Juni war ich zudem in München um mich mit einigen anderen kreativen auszutauschen. Ich freue mich sehr, dass ich dort nach langer Zeit mal wieder ein paar Freunde wie Nicole und Ralf Obermann oder Henrik Heigl treffen konnte. Auch ein gemütlicher Mittag mit Pia Kleine Wieskamp, die kürzlich ein Buch zum Thema Storytelling herausgebracht hat, konnte ich mit diesem kurzen Trip verbinden.

Im Rahmen dieses Aufeinandertreffens, durfte ich nicht nur neue kreative Personen kennenlernen, sondern es haben sich auch ein paar mögliche Kooperationen ergeben, von denen ich dir mit Sicherheit berichten werde, sobald etwas Spruchreif ist.

Was ich dir jedoch sagen kann ist, dass am Tag nach meinem Rückflug ein neues großes Update zur Creative Cloud veröffentlich wurde. Das ist dir sicher nicht neu und sicher hast du auch schon einen Teil der neuen Funktionen entdeckt.

Zu der neuen Funktion des Inhaltsbewahrenden Freistellens mit dem Freistellungswerkzeug, habe ich kurz mal ein kleine Tutorial aufgezeichnet und bei Youtube veröffentlicht. Vielleicht interessiert es dich ja, denn mit dieser Funktion kann man schon eine Menge Zeit sparen.

In den nächsten Tagen, werde ich versuchen ein weiteres Tutorial zu einer neuen Funktion aufzuzeichnen und des Weiteren ein paar Zeilen über das Buch „kreative Modelfotografie“ von Jamari Lior verfassen, sobald ich es ausgelesen habe. Habe das jetzt etwa zu einem Drittel durch und bin schier begeistert. Das liegt aber nicht daran, dass Jamari eine meiner großen Vorbilder im Bereich der Fotografie ist, sondern weil das Buch einfach nur geil geschrieben ist und mit vielen nützlichen Infos gespickt ist, von der mir, obwohl ich selber ja schon eine halbe Ewigkeit fotografiere, die ein oder andere Info sehr hilfreich ist.

Damit verabschiede ich mich jetzt auch mal flott wieder und wünsche dir einen schönen, sonnigen Tag.

Hinterlasse einen Kommentar